Orangerie Gotha

Nach dem Mathematikstudium in die Datenverarbeitung Gothaer Industrie gegangen, war mein "inneres Grundanliegen" auch gleichzeitig Beruf.

Über und mit der Datenverarbeitung fand ich viele Wege, mein Wissen  zu vermitteln.

Auch heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Wissen weiter zu geben, den Alltag einzufangen (in Wort und Bild), um das Schöne zu dokumentieren und erinnerlich zu erhalten.

 

Zehn Jahre gestaltete ich 100 der  Veranstaltungsreihe:

"Musikalisches LiteraturCAFÉ"

 

Alle Jahre biete ich ich weiter kurz vor dem Heiligabend einen Weihnachtsnachmittag an.

Schon in den Kinder/Jugendjahren spielte ich gerne Kaspertheater im unmittelbaren Wohngebiet.

Vor Jahren spielte ich in Kindergärten der Gothaer Volkssolidarität.

Dafür wurden mir 16 Handpuppen geliehen, die ich nun seit einem Jahr wieder abgegeben habe - baue mir in naher Zukunft eine eigene Handpuppen-Gruppe auf.

 

Allein der Kasper stammt noch aus der Jungendzeit und ist meine gegenwärtig einzige eigene Handpuppe.

 

Mit Freude bereite ich mich vor, erneut in Kindergärten und privat aufzutreten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Zerbst